Schwächen Impfungen das Immunsystem?

Hierzu eine Überlegung: Würden Impfungen das Immunsystem tatsächlich schwächen, müsste die gemessene Immunantwort (Antikörpertiter) doch geringer ausfallen, wenn mehrere Impfstoffe gleichzeitig verabreicht werden. Dagegen spricht allerdings, dass in diversen Untersuchungen gezeigt wurde, dass die Immunantwort bei der Gabe gewisser Impfstoffkombinationen verglichen mit Einzelimpfungen gleich hoch ist.

 

Im Vergleich mit ungeimpften Kindern haben geimpfte Kinder kein erhöhtes Risiko, an Infektionen mit anderen Erregern zu erkranken. Ganz im Gegenteil: Eine in Deutschland durchgeführte Studie zeigte, dass geimpfte Kinder (sie erhielten die Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Hib und Polio) im Vergleich zu ungeimpften Kindern derselben Altersgruppe weniger Infektionen erlitten. Eine Schwächung des Immunsystems würde hingegen zu einer Häufung von Infektionskrankheiten führen.

Bakterielle und virale Erkrankungen hingegen führen oft zu Infektionen mit anderen Erregern (Sekundärinfektionen). Zum Beispiel kommt es bei einer Influenza, der „echten Grippe“, im Verlauf nicht selten zu einer Lungenentzündung ausgelöst durch Pneumokokken und eine Windpocken-Erkrankung erhöht häufig die Anfälligkeit für Infektionen mit Streptokokken.

 

Eine Masernerkrankung führt zu einer Schwächung des Immunsystems für mindestens 6 Wochen bis hin zu zwei oder drei Jahren. Dies liegt daran, dass Masernviren gewisse Zellen des Immunsystems (T-Lymphozyten) zerstören, die für das Immungedächtnis mitverantwortlich sind. So verliert unser Immunsystem die „Erinnerung“ an andere Krankheitserreger, man spricht von immunologischer Amnesie. Dies führt konsekutiv zu einem erhöhten Risiko, an einer Lungenentzündung, Hirnhautentzündung oder einer anderen Infektion zu erkranken oder gar zu versterben. So schützt die Masernimpfung nicht nur vor der Erkrankung selbst, sondern auch vor möglichen anderen Infektionskrankheiten im Rahmen der durch die Masernerkrankung ausgelösten Immunschwäche.

 

Alles in allem gibt es keinerlei Anzeichen für die Schwächung des Immunsystems durch Impfungen, vielmehr besteht diese Gefahr bei Masern durch das Durchmachen der Erkrankung selbst mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen.

 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11023764 (abgerufen 22.01.2018)

 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10816149 (abgerufen 22.01.2018)

 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10799624 (abgerufen 22.01.2018)

 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25954009 (abgerufen 22.01.2018)

 

https://www.cdc.gov/vaccinesafety/concerns/multiple-vaccines-immunity.html (28.01.2018)

 

http://www.chop.edu/centers-programs/vaccine-education-center/vaccine-science/vaccines-and-immune-system (28.01.2018)