Was bedeutet "2+1 bzw. 3+1 Schema"?

Um einen wirksamen Impfschutz zu erreichen, sind bei einigen Impfungen mehrere Teilimpfungen notwendig. Dieses Vorgehen nennt man Grundimmunisierung. Optimale Abstände und Zeitpunkte sind als Impfschemata festgelegt. Bei einigen Impfungen hält der Impfschutz nach Abschluss der Grundimmunisierung „ein Leben lang“, andere Impfungen müssen regelmäßig aufgefrischt werden. Diese Auffrischungsimpfungen dienen als eine „Erinnerung“ des Immunsystems und verbessern die Immunantwort.

 

 

Das sogenannte „3+1 Schema“ setzt sich aus drei Teilimpfungen im Abstand von vier Wochen und einer ersten Auffrischungsimpfung („+1“) sechs Monate nach der dritten Impfdosis zusammen.

 

Beim „2+1 Schema“ werden zwei Impfdosen im Abstand von acht Wochen verabreicht. Die erste Auffrischungsimpfung erfolgt dann ebenfalls sechs Monate nach der zweiten Dosis.