Erfahrungsbericht von Udo

Ich gehöre zu einer Generation, die sich noch daran erinnern kann, als Impfungen – besonders gegen Polio und Masern – mit ungeheurer Erleichterung begrüßt wurden. Masern- und Poliofälle waren uns als Kinder nichts Unbekanntes. Kaum jemand kann sich heute vorstellen, wie man diese Krankheiten irgendwie ständig als Bedrohung über sich spürte – die Eltern noch weitaus mehr als wir Kinder. Bei jeder plötzlichen fiebrigen Erkrankung sofort die Frage: Kinderlähmung womöglich? Das prägte mich - und meine Haltung zur Impfskepsis- bis heute.

 

Einen großen Teil der heutigen Impfskepsis erkläre ich mir aus dem Fehlen solcher persönlicher Eindrücke – und aus der offenbar allgegenwärtigen Verunsicherung von Eltern. Ich bin gern dabei, wenn auf dieser Webseite sachliche und nachvollziehbare Informationen rund ums Impfen zur Verfügung gestellt werden.

 

Mit Pseudomedizin beschäftige ich mich schon seit Jahren. Ich schreibe darüber auf verschiedenen Blogs und Plattformen und auch in meinem eigenen Blog Keine Ahnung von Garnix (www.keineahnungvongarnix.de), mit den Schwerpunkten Homöopathiekritik und Impfen.

 

Udo, 64 Jahre aus Essen